January 31, 2011

✩ Sterndli am Himmel ✩ ....


  
☆☆☆ Einer unter vielen ☆☆☆


Ein kleiner Stern unter vielen
so gerne möchte er doch etwas Besonderes sein
"Was soll ich nur tun, damit man mich sieht, damit ich beachtet werde?" 


Er macht sich auf die Reise zur Erde
Sein erster Weg führt ihn in den Wald,
doch die Tiere fürchten sich vor ihm
sie laufen erschrocken davon
so etwas haben sie in ihrem Wald noch nicht gesehen 

Traurig geht der kleine Stern weiter
Staunend steht er vor dem großen Meer
Ob ich wohl schwimmen kann?
Ob ich hier was Besonderes sein kann?
Vorsichtig wagt er sich ins Wasser
Das gefällt ihm, hier möchte er gerne bleiben,
wenn er willkommen ist
Doch auch die Fische fürchten sich
Sie schwimmen blitzschnell davon
so etwas haben sie in ihrer Welt noch nicht gesehen


Traurig verlässt das Sternchen das Meer
Zwei kleine Tränen kullern aus seinen Augen
Es schaut hoch zum Himmel, sieht die vielen Sterne
"Nein, dorthin möchte ich nicht zurück"


Als die Sonne aufgeht, sieht es vor sich viele Häuser
"Ob ich hier was Besonderes sein kann?"
Staunend läuft es durch die vielen Strassen
Von oben sieht das alles so anders aus


Ein kleiner Junge entdeckt den kleinen Stern
So ein schönes Spielzeug hat er noch nicht
Er nimmt das Sternchen mit nach Hause
Er hat viel Freude und Spass mit ihm
dort in seinem kleinen Zimmer
Auch der kleine Stern ist glücklich
Endlich ist er was Besonderes
Nicht nur einer unter vielen


Doch plötzlich ist alles anders
Der kleine Junge hat ein neues Spielzeug gefunden
Er vergisst den kleinen Stern
Lange Zeit liegt das Sternchen unbeachtet in der Ecke
ganz traurig und einsam ist es


Es setzt sich ans Fenster und schaut hinaus in die Nacht
Sieht die vielen Sterne da oben und fühlt einen seltsamen Schmerz in seinem Herzen


Es entdeckt die Lücke, dort wo sein Platz einmal war
Ganz verwundert betrachtet der kleine Stern die Stelle am Himmel,
wo er eigentlich hingehörte


Da bin ich ja doch etwas Besonderes,
ICH kann die Lücke schliessen, ich ganz allein


Ich bin zwar nur einer unter vielen,
aber ohne mich ist der Sternenhimmel nicht vollkommen

Anne *Kind der Nacht* (A. Henschel)


Wünsche Euch allen ä wunderschöni
Nacht und schöni Träum

Jacqueline
 

January 30, 2011

Mein Sitzbänklein...


...ist total hübsch geworden...

...und so sieht es aus wenn ich bei uns zuhause am werken bin...
....kurz um katastrophal....
...ich bin immer wieder glücklich wenn ich
dann die Wohnung wieder in 
urzustand bringe...


...aber es ist einfach zu bitter kalt um
auf unserem Gartensitzplatz zu arbeiten...

....wünsche euch einen guten Wochenstart...
alles liebe Jacqueline 

January 29, 2011

Shabby chic and modern.....

...mit dem Komprom(W)iss kann ich Leben, hauptsache weiss!!!!
Diese Woche habe ich himmlische Funde gemacht...
....4 wunderschöne Fensterläden und
mein lang erträumtes Sitzbänkli 
für ins romantische Schlafzimmer
und 2  super hübsche
kleine Gestelle...
...alles schön weiss aufgefrischt
inkl. eines zauberhaften
Fenster...
...bin total beglückt und erledigt
vom vielen streichen...
...nächste Woche gibts die Fotos 
dazu...
wünsche Euch ein 
traumhaftes Wochenend
umarmig Jacqueline

January 28, 2011

Bilder auf weiss in weiss....



 ....weisse Bilder sollen es sein, die unser HOME verschönern...
  ♡


....doch die gibt es echt nur sehr sellten...

...deshalb habe ich mich schon vor Monaten
auch in meiner abstrakt Malerei...

...auf meine
Lieblings Farbe WEISS konsentriert...

(und mein Hobby zur Berufung gemacht)

...ich liebe das malen mit WEISS...egal ob auf Möbeln
oder auf meinen Leinwänden...
...selbstverständlich sind die Bilder auch zukaufen....

...oder für die jenigen von Euch die ein Lädchen haben
und kleinere oder grössere anbieten möchten...
schickt mir einfach eine Email...
...allle Bilder sind auf hochwertigen
dicken Leinwänden, Qualitäts Acryl Farben...


Liebi umarmig 
Jacqueline


January 27, 2011

Es ♡-lichs DANKE an meine Leser....

...unglaublich wieviel Mensche täglich rund um die Welt meinen Blog
anschaune...und interessiert sind wie wir wohnen....

viele ♡-lichen DANK

Dankä
thank you
grazie
merci
gracias
dank je wel
tak
obrigada
dankie
Дзякую
kiitos
ευχαριστώ
dankewol
go raibh maith agat
köszönöm
arigatô
gratias agimus
mauruuru
ขอบคุณคะ (kop khun kha)
......für Euer vorbei schauen und die lieben 
Kommentare...schicke Euch
allen liebe Grüsse aus
der Schweiz....

Jacqueline

January 26, 2011

Unser romantisches Schlafzimmer ...



...auch dieses Bett war einmal 
schwarz und der Spiegel goldig...


DANKE liebe Adi das Du (letscht Summer im Garten, bi heftigen Windstürm) alles so schön weiss umgesprayt häsch
für mich...
...und immer wieder unermüdlich alli mini Sächeli wo ich aschleppe ufhänksch....
DANKE

...und au am Max DANKE vielmals das Du chlises Hündli 
so geduldig bisch wenn ich am malen
bin statt mit Dir am spielen...
und ich jetzt weniger mine Pinsel
hinterher renne muss, well Du sie verstecksch...

Ich umarme Euch
Jacqueline

January 25, 2011

Hübsche alte/neue Fundstücke....



Diesen bezaubernden Spiegel mit Schmuckfach
habe ich am Montag
gefunden und aufgehübscht...



...auch diese hübsche Lampe durfte 
zu uns mit nach Hause kommen...

*Schnee-Grüässli* aus der Schweiz

Jacqueline

January 24, 2011

Das kleine Licht....


Einmal, vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele.
Und diese kleine Seele wusste, 
dass sie das Licht war - und damit Teil der vielen Millionen Lichter, 
aus denen das Universum besteht. 
Doch die kleine Seele wollte sich auch als das Licht erfahren. 
Gott sagte, dass sie dafür erst einmal wissen müsse, was Dunkelheit ist. 
Wie könne man "oben", "heiss" und "schnell" kennen,
ohne zu wissen, was "unten", "kalt" und "langsam" ist? 
Die kleine Seele verstand, 
dass sie zuerst einmal das Gegenteil kennen lernen musste, 
um zu begreifen, wer sie selbst wirklich war.

"Dies ist ein grosses Geschenk", 
sagte Gott, 
"denn ohne es könntest du niemals herausfinden, 
wie irgend etwas wirklich ist."


Und so machte sich die kleine Seele auf den Weg 
in dieses Abenteuer. 
Und vielleicht ist es dem Abenteuer sehr ähnlich,
das wir alle auf dem Planeten Erde erleben.   

 *Ich bin das Licht von Neale D. Walsch*

January 21, 2011

Spieglein Spieglein an der Wand....



Und passend zu diesem Wunderschönen alten
"neuen" Spiegel welche ich diese Woche im Brockenhaus gefunden habe
und natürlich seinen weissen Anstrich
erhalten hat
etwas über das Spiegelgesetz:

1. Spiegelgesetz

Alles, was mich am anderen stört, ärgert, aufregt oder in Wut geraten lässt
und ich an ihm anders haben will, habe ich als Aspekt auch in mir selbst. 
Alles, was ich am anderen kritisiere oder sogar bekämpfe
und an ihm verändern will, kritisiere, bekämpfe und unterdrücke
 ich in Wahrheit in mir selbst 
und hätte es auch in mir gerne anders.


2. Spiegelgesetz

Alles, was der andere an mir kritisiert,
 bekämpft und an mir verändern will, 
und ich mich deswegen verletzt fühle,
so betrifft es mich ganz ebenso 
- ist dies in mir noch nicht richtig erlöst, 
meine gegenwärtige Persönlichkeit fühlt sich beleidigt,
 mein Ego ist noch sehr stark,
meine Selbsterkenntnis noch schwach.


3. Spiegelgesetz

Alles, was der andere kritisiert an mir und mir vorwirft oder anders haben will und bekämpft und mich dies nicht berührt, ist sein eigenes Bild, sein eigener Charakter, seine eigenen Unzulänglichkeiten, die er auf mich projiziert.


4. Spiegelgesetz

Alles, was mir am anderen gefällt, was ich an ihm liebe, bin ich selbst, habe ich selbst in mir und liebe dies auch an anderen. Ich erkenne mich selbst im anderen - in diesem Augenblick sind wir eins.

Ich umarme euch und wünsche
allne es schöns Wucheendi
Jacqueline

January 20, 2011

Unsere Küche....





 

.....auch hier war es wieder nicht ganz einfach
aus einer kalten Neubau-Küche...
 etwas gemütliches zu erschaffen....

Vorher:

Jetzt:


Liebe Grüsse aus der Schweiz
Jacqueline

January 19, 2011

Home sweet "white" Home....


 ...das ist einer von Max Lieblingsplätzen....


 ....die Schatztruhe.....


 .....Rocking Chair.... einer meiner Lieblings Orte 
zum lesen und träumen....


 ....und zum schluss noch etwas Deko WINTER (oben) 
und etwas SOMMER (unten)....


Mit diesen Fotos wünsche ich euch einen wunderschönen Tag....

Liebi umarmig Jacqueline

January 18, 2011

Worte die mein Herz berühren.....




Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist –
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich:
Das nennt man Vertrauen.
Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnungen für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich:
Das nennt man Authentisch sein.
Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich,
das nennt man Reife.
Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben,
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht,
was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich,
das nennt man Ehrlichkeit.
Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von Allem,
das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich,
das ist Selbstliebe.
Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt:
Das nennt man Demut.
Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet,
so lebe ich heute jeden Tag
und nenne es Bewusstheit.
Als ich mich zu lieben begann,
da erkannte ich,
dass mich mein Denken armselig und krank machen kann.
Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute
Herzensweisheit.
Wir brauchen uns nicht weiter vor
Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen
mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten.

 Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN!
 ♡


Charlie Chaplin
Eine wunderschöne Rede
zu seinem  70. Geburtstag 16. April 1959

Liebi umarmig Jacqueline

January 17, 2011

Liebester BLOG Award....


.....ein Augenblick in unserem Wohnbereich....


...und soooo lieb bereits meinen 2 AWARD habe ich von der lieben
Verena von mohnrotbastelt erhalten, vielen
herzlichen DANK für alle Deine
lieben Kommentare....



Anleitung:


Du bist getaggt worden & möchtest teilnehmen?
  1. Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild postetst & die Anleitung reinkopierst (= den Text, den du gerade liest).
  2. Außerdem sollst du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat & ihr den Link deines Award Posts dalassen.
  3. Danach überlegst du dir 3-5 Lieblingsposts, die du ebenfalls mit deinem Postverlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst,dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst,in dem die Erklärung steht.
Liebe Bloggerin: Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannt, gute Blogs ans Licht bringen, deswegen möchte ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon 'ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind. 

puenktchenglueck
von DANA gefällt mir besonders gut, 
vorallem in das Puppenhaus habe ich mich sofort verliebt
herzlichen DANK DANA 


leuchtspuren
von ANAI ist "einer meiner aller liebsten BLOGs"
so viel schönes was mein HERZberührt
herzlichen DANK ANAI


wundervolleaugenblicke
von WOMAN st "einer meiner aller liebsten BLOGs"
so viel schönes was mein HERZberührt
herzlichen DANK WOMAN


Auch allen anderen vom www.blogerland....ein
ganz herzliches DANKEschön für das 
 teilen, von Gedanken
immer wieder wunderschönen Bilder
speziellen Augenblicken
♡  
liebe umarmig Jacqueline



January 15, 2011

My Happy Buddha....


...diesen wunderschönen Happy Buddha habe ich 
von einer meiner Reise in Australien mitgebracht...
...er erinnert mich an eine wundervolle Zeit in 
Byron Bay...
...und wie ich denn Entschluss gefasst hab
2006 eine Weltreise zu machen...
....Wochenlang habe ich ihn in meinem 
Backpack herumgtragen...
....und jetzt wurde weiss gespritzt
und lächelt mich 
immer und immer wieder an...
...und erinnert mich....


"EVERYTHING IS POSSIBLE"


....Tutanchamun haben wir von unserer traumhaften Aegypten
*LOVE BOOT* Nilfahrt 2010 
mitgebracht....

 
"IF YOU CAN DREAM IT, YOU CAN DO IT"

....ich bin ein echter "Lucky-Mushroom"...
und unendlich DANKBAR für
alle die wunderschönen
Plätze auf dieser Erde
welche ich schon
und immer wieder
bereisen darf... 

...immer und immer wieder habe ich FERNWEH...
...und es zieht mich in die Welt hinaus...


"e liebi umarmig
um diä ganz WELT"
Jacqueline

January 13, 2011

Unsere Wellness Oase in weiss....


...Neubau ohhhhh graus....
etwas sehr kalt und total ungemütlich 
sah unsere Wellness Oase zu beginn aus....



....doch als die kleine Details in weiss sich in die
Oase gesellten war es auf einmal wirklich 
gemütlich und ein Wellnesvergnügen 
..ich liebe es im kerzenlicht und
Orangenblüten-Badeöl
in der Badewanne 
zu relaxen, lesen oder einfach zu träumen....

....auch unsere kleine spirituelle Bibliothek befindet sich in
unserer Wellness Oase....(aber die kennt Ihr ja schon
aus einem früheren Post)...


...das kleine aufgehängte Toilettenhäusschen ist
vom Flohmarkt und darin 
verbergen sich die Toilettenpapierrollen....


 ....auf das hübsche Latternchen bin 
ich besonders stolz, das haben wir 
vom Jemaa el Fna in Marrokko mitgebracht....
und im dunkeln gibt es einfach
ein herrliches Licht ab...

 
...und was natürlich immer griffbereit sein muss für einen Vagabund
sind die nächsten Reiseziele....



Ganz liebe Grüsse und einen
wunderschönen Tag 
wünscht euch
Jacqueline



January 10, 2011

Wie alles mit WEISS angefangen hat....

.....wie versprochen öffne ich heute die Türe zu "unserem Jacqueline's whit home"....

Wie alles angefangen hat...immer und immer wieder wollte ich einfach alle DINGE nur in weiss. Da aber nicht alle hübschen Dinge in weiss sind griff und greife ich immer wieder zum Farbtopf das hat schon mit 1o Jahren angefangen da musste ich unbedinngt eine weissen Setzkasten haben, da es denn nicht gab habe ich dann meinen alten einfach weiss angemalen...mit 18 Jahren musste es dann unbedinngt ein weisser Sofa sein, denn mir dazumal niemand verkaufen wollte (da weiss zu schnell schmutzig werden soll) aber ich hab natürlich einen gefunden. Sicher mein speziellstes Projekt war vor 3 Jahren da hab ich meinen Fernseher mit der Spraydose weiss gespritzt...Ihr könnt euch ja denken wie mich alle angeschaut haben. Muss mal schauen ob ich irgendwo noch ein Foto finde, heute haben wir keinen Fernseher mehr. Das E-Piano wurde weiss und und und.....


 Nach und nach werde ich alles fotografieren und euch zeigen, viel spass....
ganz liebe Grüsse  
Jacqueline