February 14, 2011

♡ Happy Valentine's Day ♡


  ♡

Seit dem 15. Jahrhundert werden in England Valentinspaare gebildet, 
die sich kleine Geschenke oder Gedichte schicken. 
Die Paare bildeten sich durch Losen am Vorabend,
oder durch den ersten Kontakt am 
Valentinstag. 


Die Verbindung mit Blumengeschenken
könnte auf die Gattin des Dichters Samuel Pepys zurückgehen, 
die 1667 mit einem Blumenstrauß auf Pepys' Liebesbrief reagierte.
Von da an wurde die Verbindung von Brief und Blumen
in der vornehmen britischen Gesellschaft nachgeahmt.


Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch 
mit in die Vereinigten Staaten und 
kam so durch US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg 
nach Deutschland; 1950 veranstaltete man in Nürnberg den 
ersten „Valentinsball“. 


Allgemein bekannt wurde der Valentinstag durch die vor dem 
14. Februar 
verstärkt einsetzende Werbung der Floristen und der Süßwarenindustrie.


Es gibt inzwischen unter anderem Valentinskonfekt, Valentinskarten und Parfums, die häufigsten Geschenke am Valentinstag sind nach wie vor 
Blumen.


Während über das Jahr hinweg hauptsächlich Frauen Blumen kaufen, sind es am Valentinstag überwiegend Männer.


In Japan beschenken am 14. Februar Frauen die Männer mit Schokolade. 
Dafür dürfen sie dann einen Monat später am  
weiße Schokolade als Gegengeschenk erwarten. 
Auch junge Mädchen nehmen diesen Tag zum Anlass,
ihren Angebeteten Schokolade zu schenken, 
die sie bestenfalls selbst gemacht haben. 
Dieser kann es am 14. März erwidern.


In Südkorea gibt es zusätzlich zum Valentinstag und White Day 
noch den Black Day: 
wer am 14. Februar und am 14. März leer ausging, 
betrauert dies am 14. April und isst Jajangmyeon (자장면), 
Nudeln mit schwarzer Soße. 
Auch alle anderen 14. jedes Monats können 
in Südkorea mit solchen Bedeutungen gesehen werden.


 ♡

Mittlerweile erfreut sich dieser Tag auch in der Volksrepublik China 
bei jungen, 
am westlichen Lebensstil 
ausgerichteten Chinesen zunehmender Beliebtheit.


In Brasilien wird der Valentinstag am 12. Juni gefeiert.

Auch in Europa haben sich eigene Traditionen herausgebildet. 
In Italien treffen sich die Liebespaare meist 
an Brücken oder auch Gewässern. 
Dort sind häufig Vorrichtungen angebracht, 
an denen man z. B. ein Fahrrad anschließen kann. 
Diese werden zweckentfremdet,
indem einfach ein sogenanntes
angebracht wird. Auf das Schloss schreiben 
die Liebenden ihre Initialen,
manchmal mit Datum, 
bei großen Schlössern sieht man 
sogar aufgeklebte Fotos des Paares. 
Dieses Schloss wird angeschlossen, 
dann werfen die beiden jeder einen Schlüssel ins Wasser 
und wünschen sich dabei etwas. 
Obwohl die Wünsche danach nicht geäußert werden sollen, 
wünschen sich die meisten, die ewige Liebe gefunden zu haben.


In Finnland wird der Valentinstag als „Freundschaftstag“ gefeiert,
an dem man − meist anonym − denen, die man sympathisch findet,
Karten schickt oder kleine Geschenke übermittelt.



2 comments:

  1. Hallo Jacqueline,
    wow, du hast ja recherchiert! Und ja, es ist wirklich ganz unglaublich, diese Leserschar. Bin selber total verblüfft. Schön, dass du wieder da bist.
    Liebe Grüße schickt die Dana

    ReplyDelete
  2. Da hast Du Dir aber wirklich viel Arbeit gemacht!
    Dankeschön dafür!
    Ich hoffe, bei Dir ist alles in Ordnung!
    GGGLG, Deine Melissa

    ReplyDelete